Hallo zusammen!

Mein Name ist Kathrin und ich bin seit dem ersten September 2016 im westafrikanischen Ghana, um hier, nahe der ghanaischen Hauptstadt, im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres in einem sozialen Projekt zu arbeiten.Gemeinsam mit meinen drei Mitfreiwilligen (Merit, Elisabeth und Sabrina) werde ich das „Rays of Hope Centre“ in Ashaiman und Ayikuma unterstützen. Das Projekt unterstützt Kinder, die auf den Straßen Ashaimans leben und/ oder arbeiten müssen und somit keine Möglichkeit haben, eine Schule zu besuchen oder so viel zu lernen, wie andere Kinder ihres Alters.

Dank vieler Hilfsgelder aus Deutschland konnten für das Projekt mehrere Gebäude errichtet werden: der First Contact Place in Ashaiman selbst, sowie das WEM-Centre (Welfare, Empowerment, Mobility) im ländlich gelegeneren Ayikuma.

Im FCP werden die „Beneficiaries“ (die Kinder, die durch den Streetworker in das Projekt gebracht wurden) in ihrem ersten Jahr intern unterrichtet, um ihre Bildung ihrem Alter entsprechend dem Stand der ghanaischen Schulen anzupassen. Nach diesem ersten Jahr im Projekt werden sie eingeschult und weiterhin im FCP nach der Schule betreut und beispielsweise bei Lernschwierigkeiten und Hausaufgaben unterstützt. Außerdem wird den Kindern viel Raum gegeben, um einfach zu spielen, zu tanzen oder Sport zu machen.
Im Centre in Ayikuma leben viele ehemalige Straßenkinder, die schon längere Zeit eine ghanaische Schule besuchen. Auch sie bekommen dort Unterstützung beim Lernen und Freiräume zum Spielen. Das Besondere am WEM-Centre ist, dass die Kinder dort in zwei Häusern längerfristig untergebracht sind und darüber hinaus die Möglichkeiten haben, bei der Arbeit im Haushalt und der Küche, auf dem Feld beziehungsweise der Mango-Plantage sowie der Arbeit mit den Grass Cuttern (einer einheimischen Tierart) mitzuhelfen.
Auf diese Weise versucht das Team den Kindern sowohl Liebe und Geborgenheit als auch Verantwortung im alltäglichen Leben, Selbstdisziplin und die Strukturierung des eigenen Lebens zu vermitteln.

Genaueres über meine Zeit im Rays of Hope Centre und meine Erfahrungen in der ghanaischen Kultur findest Du im Blog.
Solltest Du Fragen an Merit, Elisabeth oder Sabrina haben, erreichst Du sie auf diesem Wege:

http://merit-in-ghana.jimdo.com/
elisabeth[at]waescherei-kessler.de
wilkening.sa2[at]web.de

Um das Projekt zu unterstützen, kann an die deutsche Partnerorganisation, Aktion Lichtblicke Ghana e.V., gespendet werden:

Spendenkonto Aktion Lichtblicke
Sparkasse Düren
BIC/Swift: SDUEDE33XXX
IBAN: DE73 3955 0110 0006 7027 57

Jede noch so kleine Spende greift dem ghanaische Team und den Beneficiaries helfend unter die Arme!